Ärztinnen/Ärzte Pflege und medizinische Versorgung Soziale Arbeit Berufsgruppenübergreifend - Weiterbildung

Qualifizierung zum Ethikberater im Gesundheitswesen – Basiskurs I


Termin: 08.09.2022 | Dauer: 08. - 10. September 2022 | 24 Unterrichtseinheiten | Uhrzeit: Beginn 1. Tag je 14 Uhr, Ende letzter Tag je 16:30 Uhr | Gebühr: 275 € | Zielgruppe: Ärzt*innen, Pflegefachkräfte, Therapeut*innen, Seelsorger*innen, künftige Ethikberater*innen ambulant und stationär, Mitglieder von Ethikkomitees | Anmeldeschluss: 18.08.2022 | Ort: Aloysia Löwenfels Haus, Dernbach | Ansprechpartner: Gabriele Gansen | Kursleitung: Dr. Petra Kutscheid, Prof. Dr. (TR) Dr. Ilhan Ilkilic, Dr. rer. nat. Elke Freudenberg

Hintergrund

Ethikberatung ist etablierter Bestandteil einer besseren und qualitativ hochwertigen Versorgung von Menschen in Kliniken, Pflege- und Behinderteneinrichtungen. Sie dient dabei den Teams, den Angehörigen und Weiterversorgenden ethisch tragfähige Entscheidungen in relevanten Fragen mit und für die Betroffenen zu treffen. Sie gewinnt zunehmend Bedeutung auch im außerklinisch und ambulanten Setting. Dafür werden Sie als Ethikberater in den Kursmodulen ebenso wie für die stationären Bereiche weitergebildet. Der Basiskurs I kann einzeln belegt werden. Das Gesamt-Curriculum Ethikberatung qualifiziert Sie zum Ethikberater im Gesundheitswesen.

Themen, die Sie erwarten

Themen, die Sie erwarten

  • Einführung in die angewandte Ethik und ethische Argumentation
  • Methode der Ethikberatung im Gesundheitswesen
  • Recht in der klinischen Ethik  
  • Spirituelle Dimension und klinische Ethik
  • Patientenautonomie, Ermittlung des Patientenwillens,  
  • Fallbasierte Ethikberatung

 

Im Basiskurs I werden die Themen vermittelt und auf ethische Fragestellungen in der klinischen und außerklinischen Praxis bezogen. Es werden Ihnen die Grundlagen des ethischen Entscheidens vermitteln.

Nutzen, den Sie haben

Der Basiskurs I der Ethikberatung vermittelt Ihnen die Grundlagen der Inhalte zur Arbeit in der Ethikberatung. Neben prinzipieller Herangehensweise lernen Sie, ein ethisches Problem im Kontext zu analysieren und zu reflektieren. Theoretische Inhalte werden mit Ihren Fragen im eigenen Fach verbunden behandelt und Fallbezogen diskutiert. Die Ethikberatung wird in den Anwendungsbereichen kennengelernt.

Die Kursleiter und Dozenten sind Medizinethiker, darunter ein Mitglied der Zentralen Ethikkommission der Bundesärztekammer (ZEKO). Sie leiten seit Jahren Ethikkomitees und vermitteln Ihnen aus langjähriger Erfahrung die Praxis der Ethikberatung im Gesundheitswesen.

Qualifizierung (AEM): Die Weiterbildung orientiert sich an den curricularen Vorgaben der Akademie Ethik in der Medizin (AEM).

Ethikberater im Gesundheitswesen (K1): beide Basiskurse (mind. 30 UE, hier 40 UE) und  Moderationskurs I (mind. 15 UE) - der Abschluss erfolgt mit 15 UE Modul II Organisation und Fallsupervision.
Koordinator Ethikberatung (K2): Der Gesamtkurs eignet sich auch zur Beantragung zum Koordinator für

Ethikberatung im Gesundheitswesen (K2) – dies in Kombination mit Ihrer Praxiserfahrung.

Die Module sind ergänzend buchbar! Bitte beachten Sie den jeweiligen Starttermin und Anmeldeschluss der Module. Durch die inhaltliche Abstimmung der Module lohnt sich die Belegung des Gesamtkurses. Kurse in Meran werden angerechnet.




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube