Pflege und medizinische Versorgung Ärztinnen/Ärzte Berufsgruppenübergreifend - Fortbildung

„Selbstverteidigung mit Worten und Taten“


Termin: 04.07.2024 | Dauer: 04. Juli 2024 | 8 Unterrichtseinheiten | Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr | Gebühr: 145 € | Zielgruppe: Gesundheits- und Krankenpflegekräfte, Ärzte und Ärztinnen, Mitarbeiter*innen der Verwaltung und aus der Sozialen Beratung sowie der Seelsorge | Anmeldeschluss: 05.06.2024 | Ort: Katharina Kasper Akademie, Dernbach | Ansprechpartner: Gabriele Gansen | Kursleitung: Dr. rer. nat. Elke Freudenberg

Hintergrund

In stressreichen und beschwerlichen Zeiten spüren viele Menschen nicht nur eine körperliche und geistige Erschöpfung, sondern bemerken auch, dass sich Probleme im sozialen Umgang miteinander häufen. Während sie sich in normalen Zeiten ausreichend gewappnet fühlen, um auch mit herausforderndem Verhalten seitens Kolleg*innen, Patient*innen oder Angehörigen gut zurechtzukommen, wird unter stressreichen Bedingungen eine geringere Toleranz und eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber provozierenden Mitmenschen deutlich, die das Belastungspotential erhöhen können.

Themen, die Sie erwarten

Themen, die Sie erwarten:

  • Ich darf mich schützen: Eigene Grenzen erkennen und anerkennen
  • „Bis hierhin und nicht weiter“ – mit klarer Kommunikation Grenzen setzen
  • Nonverbale Zeichen richtig deuten, frühzeitiges Reagieren und möglichen Konflikten vorbeugen
  • Wenn die Attacken tätlich werden – Verteidigungstechniken (im Rahmen der Verhältnismäßigkeit)

Nutzen, den Sie haben

Die Teilnehmenden lernen ihre eigene Resilienz zu steigern, Grenzen zu setzen und in schwierigen Situationen sowohl auf verbaler als auch auf der Verhaltensebene entspannter zu reagieren.  




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube