Pflege und medizinische Versorgung - Fortbildung

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleiter*innen nach § 4 Abs. 3 PflAPrV – Praxisanleitung- nicht nur für den Schüler Erfolgreiche Einarbeitung (mit-) gestalten


Termin: 16.11.2022 | Dauer: 8 Unterrichtseinheiten | Uhrzeit: 9 - 16 Uhr | Gebühr: 135 € | Zielgruppe: Praxisanleiter*innen in den Pflegeberufen | Anmeldeschluss: 19.10.2022 | Ort: Katharina Kasper Akademie, Dernbach | Ansprechpartner: Ilona Seel-Schön | Kursleitung: Monika Graeff-Faulhaber

Hintergrund

Mit in Kraft treten des Pflegeberufereformgesetzes (PflBRefG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe (PflAPrV) müssen Praxisanleiter*innen eine kontinuierliche berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden pro Jahr gegenüber der zuständigen Behörde nachweisen (§ 4 Abs. 3 PflAPrV).

Themen, die Sie erwarten

Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen durch die Praxisanleitung

Die Einstellung neuer Mitarbeiter*innen in Zeiten des Fachkräftemangels ist nur die halbe Miete. Neuen Mitarbeiter*innen durch eine gezielte und strukturierte Einarbeitung Sicherheit und Motivation zu geben und sie erfolgreich ins Team zu integrieren ist eine andere. Hier kann die Praxisanleitung durch ihre Fachkompetenz unterstützende wirken.

Inhalte:

  • Schritte in der Einarbeitungsphase – der erste Eindruck zählt
  • Einarbeitungskonzept
  • Hand in Hand mit den Kollegen
  • „Patenschaften“
  • offene Kommunikation
  • gelungene Feedback-Gespräche
  • Reflexion der Praxis / Praxisbeispiele

Nutzen, den Sie haben

Aufrechterhaltung und Aktualisierung von berufspädagogischen Kompetenzen und praxisrelevanten Wissen




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube