Pflege und medizinische Versorgung Berufsgruppenübergreifend - Seminar

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleiter (m/w/d) nach § 4 Abs. 3 PflAPrV: Der Praxisanleiter als Coach


Termin: 06.10.2021 | Dauer: 6.–8. Oktober 2021 | 24 Unterrichtseinheiten | 3 Tage | Uhrzeit: 9–16 Uhr | Gebühr: 360,- € inkl. Pausensnack und Getränke | Zielgruppe: Qualifizierte Praxisanleiter nach § 4 Abs. 3 PflAPrV | Anmeldeschluss: 07.09.2021 | Ort: Katharina Kasper Akademie, Dernbach | Ansprechpartner: Ute Justen M.Sc. | Ilona Seel-Schön

Hintergrund

Mit in Kraft treten des Pflegeberufereformgesetzes (PflBRefG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe (PflAPrV) ist die Befähigung zur Praxisanleitung oder zum Praxisanleiter durch eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 300 Stunden und kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden pro Jahr gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen (§ 4 Abs. 3 PflAPrV).

Beratung ist ein integraler Bestandteil Ihrer Arbeit als Praxisanleiterin/eines Praxisanleiters. Beratungsgespräche unterscheiden sich deutlich von anderen Gesprächen, wie z.B. dem Anleitungs- oder dem Feedbackgespräch.  In diesem Seminar lernen Sie die professionelle Beraterrolle im Kontext „Lernen im Praxisfeld“ kennen.
Sie lernen, die Auszubildenden lösungsorientiert und ressourcenaktiviert zu coachen.
Coaching kann ein wichtiger Beitrag sein, die Auszubildenden bei der Entwicklung neuer Verhaltensstrategien und beim Erleben von Selbstwirksamkeit zu unterstützen.
Coaching hat eine klare Struktur, von Auftrag- und Zielearbeit, den Interventionen und Strategiegewinnung. Diese Besonderheiten werden in diesem Seminar besprochen und eingeübt.

Themen, die Sie erwarten

  • Die Rolle der Praxisanleitung als Berater/in (Beraterrolle als Lernprozessbegleiter)
  • Das Profil eine/r lösungsorientierten Berater/in
  • Anlässe für Beratungsgespräche
  • Die Grundlagen systemischen Denkens und Analysetechniken
  • Systemische Fragetechniken und Arbeitsmethoden
  • Die vertrauensvolle, wertschätzend-beraterische Haltung
  • Einführung und Übung der Beratungspraxis

Nutzen, den Sie haben

Sie steigern Ihre Gesprächs-, Beratungs- und Coachingkompetenz und erlangen Sicherheit in der Beratungstechnik. Denn systemische Gesprächs- und Beratungstechniken stellen eine Ergänzung zu den bereits erworbenen berufspädagogischen Kompetenzen dar. Sie klären Ihre beratersiche Rolle und können diese in Ihre Rolle als Praxisanleitung integrieren. Sie lernen die sechs Schritte des Beratungsprozesses kennen und anwenden.




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube