Pflege und medizinische Versorgung Berufsgruppenübergreifend - Seminar

Kostenfreie Infoveranstaltung zum Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG) und zur Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PflAPrV)

Auswirkungen der Pflegeberufereform auf die Pflegeeinrichtungen

Termin: 05.12.2019 | Dauer: 3 h | Uhrzeit: 14.30-17.30 Uhr | Gebühr: Kostenfrei | Zielgruppe: Alle interessierten Mitarbeiter (m/w/d): stationäre Akutpflege, stationäre Langzeitpflege, ambulante Akut-/Langzeitpflege, Psychiatrie, Rehabilitation, Palliation, Pflegestützpunkte | Anmeldeschluss: 20.11.2019 | Ort: Katharina Kasper Akademie, Dernbach | Ansprechpartner: Sabine Flick M.A. (Gesundheits- und Krankenpflegerin, Diplom-Pflegepädagogin (FH), M.A. Schulleitungsmanagement, Systemische Pädagogin (ISTN), Systemische Beraterin (DGSF))

Hintergrund

  • Die Bundesregierung hat festgestellt, dass sich auf Grund demografischer sowie epidemiologischer Entwicklungen und durch veränderte Versorgungsstrukturen und -bedarfe die Anforderungen an die pflegerische Versorgung und damit an das Pflegepersonal verändern.
  • Ziel der Pflegeberufereform ist es, die Pflegeberufe zukunftsgerecht weiterzuentwickeln, attraktiver zu machen und inhaltliche Qualitätsverbesserungen vorzunehmen, damit künftige Pflegefachkräfte den Anforderungen an sich wandelnde Versorgungsstrukturen und Pflegebedarfe gerecht werden.

Themen, die Sie erwarten

  • Pflegeberufereformgesetz (PflBRefG)
  • Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PflAPrV)
  • Vorbereitung in den Schulen
  • Vorbereitung bei den Trägern

Nutzen, den Sie haben

Mit dem neuen Pflegeberufereformgesetz sind ab dem 01.01.2020 tiefgreifende Veränderungen für alle Bereiche der Pflegepraxis verbunden. Der Lernort Praxis besitzt innerhalb der Ausbildung einen hohen Stellenwert. Die Anforderungen an die theoretischen und praktischen Ausbildungsträger sind aus dem Blick der Auszubildenden, der Lehrenden, der Pflegenden und auch des Pflegemanagements enorm hoch und scheinen nicht immer miteinander vereinbar.

In dieser Veranstaltung geben wir Ihnen die Möglichkeit, die Neuerungen der Gesetzesreform kennenzulernen und zu diskutieren.




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube