Pflege und medizinische Versorgung - Weiterbildung

Praxisanleiter (m/w) in den Pflegeberufen, mit staatlicher Anerkennung (RLP)


Termin: 03.09.2019 | Dauer: 18 Monate (300 Unterrichtseinheiten zzgl. 32 Unterrichtseinheiten Modulprüfungen, 8 Unterrichtseinheiten Staatliche Abschlussprüfung. Zzgl. 300 Stunden Selbststudium | Uhrzeit: 9-16 Uhr | Gebühr: 2.245,- € zzgl. 165,- € Gebühren Landespfl egekammer Rheinland-Pfalz (u.a. Zulassung und Anmeldung Abschlussprüfung, Aufwandentschädigung, Fahrtkosten etc.) | Zielgruppe: Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger, Diätassistenten, Ergotherapeuten, Hebammen, Entbindungspfleger, Logopäden, Medizintechnische Assistenten, Physiotherapeuten | Für Rheinland-Pfalz: Mindestens ein Jahr Berufserfahrung im erlernten Beruf | Für Nordrhein-Westfalen: Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf | Anmeldeschluss: 12.08.2018 | Ort: Katharina Kasper Akademie, Dernbach | Ansprechpartner: Ute Justen M.Sc., Tanja Vogt

Hintergrund

Eine Einrichtung lebt von gut qualifizierten und engagierten Mitarbeitern. Von jeher genießt demzufolge die Ausbildung in den Pflege- und Heilberufen sowie die Einarbeitung neuer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert. In diesen Phasen wird bereits der Grundstein für eine langfristige Bindung an das Unternehmen und für eine hohe Identifikation mit dem Arbeitgeber gelegt. Insbesondere vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels handelt es sich hierbei um klare Wettbewerbsvorteile. Neben der gesetzlichen Verpflichtung des Arbeitgebers gemäß Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen zum Einsatz und Ausbau von Praxisanleitern stellt eine qualitätsgeleitete Praxisanleitung eine Investition in die Zukunft einer Einrichtung dar.

Themen, die Sie erwarten

  • Beziehung achtsam gestalten
  • Systematisches Arbeiten erlernen
  • Evidenzbasiertes Wissen aneignen
  • Professionelles Rollenverständnis entwickeln
  • Lehr-, Lern- und Beratungsprozesse im Praxisfeld gestalten

Nutzen, den Sie haben

Sie entwickeln Kompetenzen, mit denen Sie Lernende in der beruflichen Praxis und in ihren Lern und Entwicklungsprozessen beraten und unterstützen sowie individuelle Lernbegleitungen in unterschiedlichen Settings durchführen. Sie handeln wissenschafts-, fall- und situationsorientiert im interprofessionellen Rahmen. Die Funktionsweiterbildung richtet sich nach den neuesten Weiterbildungsbestimmungen der Länder. Sie ist in aufeinander aufbauenden Modulen organisiert. Absolvierte Module können in späteren Funktions- und Fachweiterbildungen nach selber Weiterbildungsordnung vollständig anerkannt werden.




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube