Berufsgruppenübergreifend Pflege und medizinische Versorgung - Fortbildung

Praxismodul II - Ethikberater im Gesundheitswesen (m/w)/Curriculum Klinische Ethikberatung


Termin: 08.03.2019 | Dauer: 8. und 9. März 2019 | Uhrzeit: Erster Tag jeweils: 14–20.30 Uhr, sonst: 8.45–16.30 Uhr | Gebühr: 320,- € | Zielgruppe: Ärzte, Pflegefachkräfte, Therapeuten, Seelsorger, künftige Ethikberater, Mitglieder und Koordinatoren von Ethikkomitees im Gesundheitswesen | Anmeldeschluss: 07.02.2019 | Ort: Aloysia Löwenfels Haus, Dernbach | Ansprechpartner: Dr. Petra Kutscheid | Tel. 02602 684-660 bzw. 02602 9301-300

Hintergrund

Das Curriculum Klinische Ethikberatung wird seit einigen Jahren erfolgreich von der Katharina Kasper Akademie in Zusammenarbeit mit Dozenten der Universitätsmedizin Mainz angeboten.

Es basiert auf dem Modell der Rekonstruktiven Klinischen Ethik, das auf der Grundlage´– auch internationaler – wissenschaftlicher Kooperationen entwickelt wurde und sich seit Jahren in der Praxis bewährt hat.

Die stete Fortentwicklung des Curriculums sichert nicht nur seine Aktualität, sondern leistet auch einen Beitrag dazu, dass klinische Ethik nicht mehr nur allein auf der Grundlage lokaler, kontingenter Kenntnisse und Kompetenzen praktiziert
wird, sondern sich an nationalen und internationalen Standards in der klinischen Ethik messen lassen kann.

Themen, die Sie erwarten

  • Einführung in die anthropologischen und sozialen Grundlagen der modernen Medizin
  • Einführung in die angewandte Ethik
  • Methode der Ethikberatung im Gesundheitswesen
  • Recht in der klinischen Ethik
  • Interkulturelle Dimension in der Ethikberatung
  • Kommunikation in der klinischen Ethik
  • Organisation und Qualitätssicherung
  • Spirituelle Dimension und klinische Ethik
  • Fallbasiertes Training – beide Praxismodule

Die 10-tägige Weiterbildung (80 Unterrichtseinheiten) besteht aus 2 Basis- und 2 Praxis-Modulen, die sich auf ethische Fragestellungen in der klinischen Praxis beziehen und Ihnen die Grundlagen des ethischen Entscheidens vermitteln.

Nutzen, den Sie haben

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen die theoretischen und praktischen Inhalte zur Arbeit als Ethikberater im Gesundheitswesen, ebenso zum Aufbau und zur Leitung eines Ethikkomitees als Koordinator für Ethikberatung im Gesundheitswesen. Dabei werden Sie im geschützten Rahmen des Kurses Falldiskussionen in kollegialem Austausch erleben. Sie lernen, ein ethisches Problem zu erkennen und zu reflektieren. Sie werden befähigt, konkrete Empfehlungen in der Praxis im Hinblick auf die medizinische, ethische und soziale Dimension möglicher Handlungsoptionen zu erarbeiten.

Die Kursleiter und Dozenten sind Medizinethiker, darunter ein Mitglied des Deutschen Ethikrats. Sie leiten seit Jahren Ethikkomitees und vermitteln Ihnen gleichzeitig aus langjähriger Erfahrung die Praxis der
klinischen Ethikberatung.


Die Weiterbildung orientiert sich an den curricularen Vorgaben der Akademie Ethik in der Medizin. Zur Qualifikation als Ethikberater im Gesundheitswesen benötigen Sie beide Basismodule und mindestens ein Fallseminar (=hier 40 UE plus 16 UE). Die Module eignen sich auch zur Beantragung zum Koordinator für Ethikberatung im Gesundheitswesen (m/w) – dies in Kombination mit Ihrer Praxiserfahrung.

Die Zertifizierung der Veranstaltung bei der Ärztekammer ist beantragt – ebenso die Anerkennung für Pflegeberufe.




StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube