Systemische Beratung

Steuerung unter Berücksichtigung aller Wechselwirkungen und Abhängigkeiten

Institutionen im Gesundheitswesen sind komplexe Systeme. Anfallende Aufgaben werden in einem solchen System durch effektive Zusammenarbeit von untereinander vernetzten Einheiten realisiert. Die Steuerung dieser Systeme unter Berücksichtigung aller Wechselwirkungen und Abhängigkeiten steht im Mittelpunkt der systemischen Beratung. Dabei wird der Blick auf Faktoren ausgeweitet, die normalerweise nicht im Mittelpunkt stehen, um so neue Lösungen zu entwickeln. Denk- und Handlungsmöglichkeiten werden - vor dem Hintergrund kontextueller, interaktiver als auch individueller Bedingungen - erweitert.

Themen, die Sie erwarten

  • Aufzeigen von Veränderungspotentialen
  • Stärkung von Veränderungskompetenzen
  • Retrospektive der eigenen Ressourcen
  • Förderung gezielter und kreativer Interventionen

Nutzen, den Sie haben

Durch systemische Beratung fördern Sie vorhandene Stärken Ihrer Institution und erreichen durch gezielte Interventionen an einer Stelle positive Auswirkungen auf das Gesamtunternehmen. Stressbelastete Sys­teme werden entlastet; Probleme rücken in den Hintergrund, stattdessen werden Lösungsstrategien entwickelt und umgesetzt. Verantwortungsbewusstsein und Handlungsbereitschaft werden gefördert.

Das gesamte Unternehmen profitiert von gestärk­ten Ressourcen und Potenzialen sowie der gesteigerten Fähigkeit zur Umsetzung von Veränderungen.

Hinweis: Die Katharina Kasper Akademie folgt den Grundsätzen der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e. V.).

Für Fragen steht Ihnen Frau Ute Justen zur Verfügung. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch.

 

 

StandortE-MailTelefonLinkedInXingFacebookYouTube