Bericht: Liebfrauenschule Mülhausen feiert erfolgreiche WRO-Saison 2023

17. Juni 2023

Beeindruckende Leistung bei der World Robot Olympiad (WRO) 2023

In einer beeindruckenden Leistung hat die Liebfrauenschule Mülhausen bei der World Robot Olympiad (WRO) 2023 in den Kategorien "Starter" und "Future-Innovators" glänzende Erfolge erzielt. Unter der engagierten Anleitung von Herrn Kaiser und Herrn Tohang haben die Schülerinnen und Schüler der Schule ihr volles Potential ausgeschöpft und beeindruckende Ergebnisse erzielt.

In der Kategorie "Starter" zeigte die Teams der Liebfrauenschule Mülhausen herausragende robotische Fähigkeiten. Mit innovativen Lösungen und einer exzellenten Programmierung gelang es ihnen, sich gegen starke Konkurrenz durchzusetzen. Leon Mauß und Christian Heußen gelang ein hervorragender zweiter Platz und Leo Konen, Gabriel Scheel und Lukas Gleumes konnten sogar mit dem ersten Platz den Regionalsieg einfahren. Diese Erfolge unterstreichen die hervorragende Arbeit, die von den Schülern und Lehrern geleistet wurde.

Ben Wehnen, Tobias Schramm und Jannis Neuschäfer, erreichten bei den „Future-Innovators“ den zweiten Platz. Sie bauten einen mit Sensoren und Lüftern ausgestatteten Mini-Serverraum, welchen sie völlig automatisiert überwachten und entsprechend kühlten.

Die Kategorie "Future-Engineers" war eine Herausforderung für die kreativen Köpfe der Liebfrauenschule. Hier wurden die Schüler aufgefordert, ein autonomes Fahrkonzept mit Lego-Robotern zu entwickeln. Mit viel Einfallsreichtum und Engagement wurde verdienterweise der erste Platz und somit der Regionalsieg gefeiert, der zum Deutschlandfinale in Freiburg berechtigte.

Beim anschließenden Deutschlandfinale in Freiburg konnten sich Justus Fasselt, Leon Zormann, Max Lienen und Herr Kaiser mit den besten Programmierköpfen in ganz Deutschland messen und sind mit einem stolzen 5. Platz und viel Erfahrung nach Hause gefahren.

Die Liebfrauenschule Mülhausen kann mit Stolz auf eine äußerst erfolgreiche WRO-Saison 2023 zurückblicken. Die Schülerinnen und Schüler haben nicht nur ihr technisches Geschick unter Beweis gestellt, sondern auch gezeigt, dass sie in der Lage sind, kreative und innovative Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln.

Die LFSM darf sich in der Saison 2024 sogar als Ausrichter in der Region linker Niederrhein in den Kategorien „Starter“ und „Robo-Mission“ präsentieren. Dazu aber mehr in einem eigenen Artikel.

Eure Robotiker

[digixp_img_gallery rows='3' path='fileadmin/core_liebfrauen/Fotos/Aktuelles_2023/33_WRO_Robotik' ]



StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube