Danke-Aktion zum Tag der Pflege – ohne das „Miteinander“ würden wir das nie schaffen

12. Mai 2022

Ausdruck großer Wertschätzung - das „Mit“ steht im Zentrum einer konzertierten Danke-Aktion der Katharina Kasper Krankenhäuser zum Tag der Pflege

DÜSSELDORF, 12. Mai 2022. „Miteinander, mit Kompetenz, mit Leidenschaft, mit Herzblut und mit Teamgeist.“ Diese Botschaften kann man heute, am Tag der Pflege, auf großflächigen Fassadenbannern an den Außenwänden der vier somatischen Krankenhäuser und an neun Seniorenzentren der Gruppe Katharina Kasper in NRW und Rheinland-Pfalz lesen.

„Mit der Aktion wollen wir unsere Wertschätzung für die Arbeit der Pflegenden, aber auch für die Arbeit aller anderen Mitarbeitenden einen Ausdruck geben“, erklärt Manfred Sunderhaus, der Geschäftsführer des Trägers. „Im Zentrum der Aktion steht das ‚MIT ‘, denn ohne das Miteinander hätten wir die letzten zwei Corona-Jahre nicht durchgestanden. Unser Miteinander und unser Antrieb, für Menschen da zu sein, ist die Grundlage für unsere gute Arbeit in unseren Krankenhäusern. Heute, am Tag der Pflege und an allen anderen Tagen.“

Wir haben die vergangenen Monate genutzt, um nicht über die Pflegenden, sondern MIT ihnen zu sprechen. „Dabei ist deutlich geworden, dass für die Pflegenden Qualität, Vielseitigkeit und Karrierechancen in ihrem Beruf zählen“, sagt Karsten Honsel, Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH, zu deren Verbund die Katharina Kasper Gruppe gehört. Auf diesem wertvollen Austausch aufbauend, hat der Alexianer-Verbund eine überregionale Recruiting-Kampagne entwickelt, die heute am 12. Mai – pünktlich zum Tag der Pflege – startet und die Arbeit der Pflegenden in den Mittelpunkt rückt.

„Wir Alexianer arbeiten nicht in erster Linie gewinnorientiert“, erklärt Dr. Hartmut Beiker, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums der Alexianerbrüder, das Selbstverständnis des Unternehmens. „Wir verdienen Geld, um unseren Auftrag erfüllen zu können, den Menschen zu helfen, die sich uns anvertraut haben.“ Die Mit-Kampagne rückt dieses Werteverständnis in den Mittelpunkt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die mit Professionalität, mit Liebe und mit Empathie jeden Tag Großartiges leisten. Menschen, die miteinander arbeiten und das teilen, wofür die Alexianer stehen: der an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtete Dienst am Menschen.

Am St. Martinus-Krankenhaus in Düsseldorf wird diese Botschaft auf einem Fassaden-Banner im Format von elf mal sieben Metern weit sichtbar sein, Ziel der Kampagne ist neben der Wertschätzung und dem Dank nach innen auch, das Bild des Pflegeberufs in der Öffentlichkeit zu korrigieren – Pflege ist ein Beruf mit Verantwortung, mit Gestaltungsmöglichkeiten, mit Zukunft und mit vielfältigen Karrierechancen. In der berechtigten Berichterstattung über die besondere Belastung der Pflegenden ist der Blick auf den Pflegeberuf leider etwas eingeengt worden. Darum macht eine Wort-Wolke auf dem Banner auf die vielfältigen Aspekte des Pflegeberufs aufmerksam, zu denen Kompetenz, Leidenschaft, Know-how, Herzblut und Leidenschaft gehören.

„Natürlich stellt Corona eine große Belastung dar. Dazu kommt, wie in vielen anderen Branchen auch, der Fachkräftemangel. Aber gerade deswegen ist es wichtig, das Bild des Pflegeberufs, wie es in den Medien derzeit gezeichnet wird, etwas zu korrigieren: Pflege ist ein ebenso fordernder wie erfüllender Beruf, der einen wichtigen Beitrag zur Behandlung und Betreuung unser Patienten leistet.“, erklärt Tim Plaggenborg, Pflegedirektor am St. Martinus-Krankenhaus. Der Medizinische Direktor Dr. Peter Lütkes ergänzt: „Das pflegerische Team ist das Fundament, auf dem unser gesamtes Leistungsangebot am St. Martinus-Krankenhaus aufgebaut ist. Wie wertvoll diese Arbeit ist, haben wir nicht nur in der Corona-Zeit erlebt, sondern erfahren wir jeden Tag aufs Neue. Ich bin stolz auf die Pflege an unserem Krankenhaus, vielen Dank an alle für den tollen Job!“

Foto: Am heutigen Tag der Pflege präsentieren Stephan Schmitz, Ordensvertretung des St. Martinus Krankenhauses (li), Dr. Peter Lütkes, Medizinischer Direktor des St. Martinus-Krankenhauses, Martin Renneberg, Pfleger, Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer der Katharina Kasper Holding GmbH, Kemal Tabak, Pfleger, Dr. Michael Hoor, Ärztlicher Direktor des St. Martinus-Krankenhauses, Claudia Kohn, Pflegerin/Stationsleitung und Tim Plaggenborg, Pflegedirektor (re) die neue „Mit“-Kampagne, die ihre Wertschätzung für die Arbeit der Pflegenden, aber auch für die Arbeit aller anderen Mitarbeitenden ausdrückt. Mit dem großen Banner bedankt sich Geschäftsführung und Betriebsleitung des St. Martinus-Krankenhauses auch für den großen Einsatz der Mitarbeitenden.

Foto: DGKK 2022



StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube