Unterstützung aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes

05. Oktober 2020

Ortsgemeinde Girkenroth spendet an stationäres Hospiz St. Thomas in Dernbach

Spendenübergabe nur auf der Terrasse: Drei Vertreterinnen der Ortsgemeinde Girkenroth haben eine Spende in Höhe von 970 Euro an das Hospiz St. Thomas in Dernbach überreicht. Corona-bedingt nahm Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen den Spendenscheck von der Girkenrother Ortsbürgermeisterin Claudia Schmidt, Gemeinderatsmitglied Gudrun Schmidt und Anja Menges als Vertreterin aller am Weihnachtsmarkt beteiligten Gruppen im Außenbereich des Hospizes und mit dem nötigen Sicherheitsabstand entgegen.

Seit 12 Jahren veranstaltet die Ortsgemeinde alle zwei Jahre einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt im Wechsel mit der Aufführung eines Weihnachtsmärchens im Ort. Statt Standgebühr zu zahlen, spenden die Aussteller Geld für einen guten Zweck. Der Erlös wird zu gleichen Teilen in der Gemeinde verwendet und einem sozialen Zweck gespendet. So haben die Girkenrother Bürgerinnen und Bürger unter anderem schon die Kinderkrebshilfe oder die First Responder (Ersthelfer) aus Weltersburg mit Spenden unterstützt.

Aus dem Erlös 2019 hat die Ortsgemeinde nun das Hospiz St. Thomas in Dernbach mit einer Spende in Höhe von 970 Euro bedacht. „Das Hospiz St. Thomas ist eine wichtige Einrichtung für den Westerwald,“ so Ortsbürgermeisterin Claudia Schmidt. Auch Gemeinderatsmitglied Gudrun Schmidt und Anja Menges wissen um die Bedeutung des Hospizes: „Es ist gut zu wissen, dass man hier Unterstützung findet, wenn die Zeit für einen nahestehenden Menschen gekommen ist.“

Dem schloss sich auch Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen an. „Uns ist es wichtig, für unsere Gäste und ihre Angehörigen da zu sein.“ Im Namen der Gäste und des Teams des Hospizes dankte sie den Spenderinnen und Spendern aus Girkenroth für die Spende. Nur mit der Unterstützung durch Spenden kann das Hospiz kostendeckend arbeiten und für schwerstkranke Menschen im Westerwald da sein.

 



StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube