Wesseling Alaaf!

09. Februar 2018

Prinz Alex I. von der Funkenartillerie „Blau-Weiß“ Wesseling e. V., Kinderprinzessin Rebecca II aus Urfeld und der Kinderprinz Paul I. von der GroWeKa erhalten Impfung gegen Helaukokken.

Wesseling. Traditionell zu Wieverfastelovend waren die diesjährigen Karnevalstollitäten wieder „Patienten“ im Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhaus.

Feierlich wurden Prinz Alex I. von der Funkenartillerie „Blau-Weiß“ Wesseling e. V., Kinderprinzessin Rebecca II aus Urfeld und der Kinderprinz Paul I. von der GroWeKa mit ihren Adjutanten, dem Festausschuss und den Tanzcorps von den Mitarbeitern und Patienten des Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhauses lautstark mit dem Lied „Einmol Prinz so sin…“ empfangen.

Dr. med. Rolf Scholer-Everts, Chefarzt der Abteilung Anästhesie, Intensiv- und Palliativmedizin, begrüßte die bezaubernde Kinderprinzessin Rebecca II aus Urfeld, Prinz Alex I. von der Funkenartillerie „Blau-Weiß“ Wesseling e. V. und den fröhlichen Kinderprinz Paul I. von der Großen Wesselinger Karnevalsgesellschaft 1896 e. V. (GroWeKa) mit einen kräftigen Dreifaltigkeit-Krankenhaus Alaaf.

Wie jedes Jahr stand die Impfung gegen die gefährlichen Helaukokken an. Bevor die Tollitäten jedoch geimpft werden konnten, musste Prinz Alex I. in ein „GroKodil“ klettern und wurde anschließend nach guter Tradition geimpft. Kinderprinzessin Rebecca II und Kinderprinz Paul I. konnten ihre Impfung als Schluckimpfung einnehmen.

Bevor Prinz Alex I. mit seinen drei Adjutanten im Krankenhaus Patienten und Mitarbeiter besuchte und dabei viele „Strüßjer“ verteilte, erfreuten die Tanzcorps ihr Publikum mit ausgelassenen Gardetänzen.

Bildunterschrift: Impfung gegen Helaukokken mit Chefarzt Dr. med. Rolf Scholer-Everts, Kinderprinzessin Rebecca II und Kinderprinz Paul I.

 

 



StandortE-MailTelefonLinkedInXingFacebookYouTube