Genetische Faktoren bei einer Brustkrebs-Erkrankung

07. Februar 2019

Frankfurt. Vortrag am Mittwoch, 13. Februar 2019, um 18 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus

Brustkrebs (Mammakarzinom) ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Rund fünf bis zehn Prozent der Erkrankungen lassen sich auf Genveränderungen zurückführen und kommen somit in Familien gehäuft vor. Eine mögliche erbliche Ursache von Brustkrebs wird unter Berücksichtigung der Familiengeschichte festgestellt.  

Welche Möglichkeiten es gibt, ein individuelles Erkrankungsrisiko zu erstellen, darüber spricht Dr. med. Anja Filmer, Oberärztin der Frauenklinik am St. Elisabethen-Krankenhaus, in ihrem Vortrag 

„Genetische Faktoren bei einer Brustkrebs-Erkrankung“.  

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13. Februar 2019, um 18:00 Uhr im St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt, Ginnheimer Str. 3, im Konferenzraum statt. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.  

Ansprechpartnerin: Ute Petereit-Tjabben, Psychoonkologie der Frauenklinik am St. Elisabethen-Krankenhaus. Tel.: 069 7939-4373 



StandortE-MailTelefonXingFacebookYouTube