Ballons vom Frühlingsfest fliegen bis nach Belgien

11. Juli 2018

Luftballons legen fast 200 Kilometer zurück

Wesseling. Es hat schon Tradition. Das Team der Inneren Medizin des Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhauses lobt auf dem beliebten Frühlingsfest im Mai einen Luftballonwettbewerb für junge und jüngste Besucher aus.

Seit 26 Jahren wird das Frühlingsfest von den Freunden und Förderern des Dreifaltigkeits-Krankenhauses auf dem Schwingeler Hof zugunsten des Wesselinger Dreifaltigkeits-Krankenhauses ausgerichtet.

Das Konzept des Luftballonwettbewerbs ist so einfach wie stimmig: Kinder lassen einen bunten Ballon mit ihrer Lieblingsfarbe in die Luft steigen. Am Ballon ist eine Karte befestigt, auf der Name und Adresse des Absenders hinterlegt sind. Teilnehmer, deren Ballon die weiteste Strecke zurücklegt, haben die Chance auf einen der drei attraktiven Preise!

Dieses Jahr war der Ostwind besonders stark und wehte alle drei Gewinnerballons über die deutsche Grenze nach Belgien. Am Weitesten schaffte es der Ballon von Leni. Er landete 187 Kilometer weiter entfernt im belgischen Verdrin. Den zweiten Platz sicherte sich Lea-Sophie. Ihr Ballon flog 123 Kilometer weit bis nach Loncin in Belgien. Der Ballon von Sara aus Wesseling wurde 105 Kilometer entfernt im belgischen Bilstain gefunden.

Feierlich kamen alle Gewinnerinnen mit ihren Familien am Mittwoch, 11. Juli 2018, um 15 Uhr zur Preisverleihung in der Cafeteria des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Wesseling zusammen.
Gemeinsam mit Josef Nettersheim, Vorstandsmitglied des Fördervereins Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhauses Wesseling e. V.,  überreichte Dr. med. Berthold Backes, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin und ebenfalls Vorstandsmitglied des Fördervereins, die Präsente an die strahlenden Siegerinnen.

Der erste Platz wurde mit einem faltbaren City-Roller honoriert, die zweite Gewinnerin erhielt ein Zelt für drei Personen – und für die Gewinnerin des dritten Platzes gab es einen ultraleichten Schlafsack.

In gemütlicher Runde wurde nach der Siegerehrung in der Cafeteria des Dreifaltigkeits-Krankenhauses bei Kaffee und Kuchen mit den Familien gefeiert.

Bildunterschrift (v. l. n. r.):
Dr. med. Berthold Backes, Chefarzt Innere Medizin, Dreifaltigkeits-Krankenhaus, Wesseling, mit den glücklichen Gewinnerinnen Leni (Mitte, Platz 1), Lea-Sophie (links neben Leni, Platz 2) und Sara (rechts neben Leni, Platz 3) umringt von stolzen Familienmitgliedern sowie Vorstandsmitglied des Fördervereins Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhauses Wesseling, Josef Nettersheim.



StandortE-MailTelefonLinkedInXingFacebookYouTube